Leben in Städten

Media

 

Die Verstädterung ist ein beobachtbarer Prozess: Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Städte. Schon jetzt lebt über die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten – Tendenz steigend. Die UN haben sich daher mit ihrem Ziel,  Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig zu gestalten, eine große Herausforderung gestellt.

 Was denkt ihr – wie könnte Halle in zehn Jahren aussehen? Was könnte in Sachen Lebensqualität in der Stadt verbessert werden?
 
 
Urban Gardening in Halle

Im Sinne grünerer Städte ist Urban Gardening ein stetig größerer Trend. Auch das Crumme Eck in Halle –  das Projekt in der Lessingstraße 39, in dem es u.a. gerettete Lebensmittel gibt – hat neuerdings einen Garten direkt am Haus: den „Gemeinschaftsgarten Crummes Eck“. Der Garten des „Ceck“ ist ein Ort, der für alle interessierten Menschen offen ist, um gemeinsam arbeiten, über Gärtnern zu lernen, sich zu treffen. Damit bietet er eine mögliche Antwort auf die Frage, wie Städte und Nachbarschaften nachhaltiger und sozialer gestaltet werden können.

Auch der Unigarten auf dem Heidecampus ist ein neues Gartenprojekt in Halle. Nach dem ehrgeizigen Engagement einiger Studierender wurde die Idee durchgesetzt und nun dient der Garten als Ort sozialen Austauschs  und gemeinsamer Tätigkeit. Eine Vision der Mitwirkenden ist, dass dort in Zukunft Konzerte und Workshops stattfinden. Nicht nur Studierende sind eingeladen, mitzugestalten!

Weitere Möglichkeiten des gemeinschaftlichen Gärtnerns bieten sich in der Gärtnerei am Galgenberg (Galgenberg 2), dem Neutopia Halle in Neustadt (Begonienstraße 30) oder dem Bürgerpark Freifeld (Landsberger Straße 29).

Das ist euch noch nicht genug? Dann wendet euch an die Stadt Halle. Wer in der Stadt eine Fläche sieht, die gärtnerisch genutzt werden könnte, kann über die Quartiersmanager des jeweiligen Stadtteils eventuell eine Zulassung bekommen, diese zu begrünen. „Grünflächenpatenschaft“ nennt sich das.
 
 
Urbanes Imkern

Bienen sind von existenzieller Bedeutung für die Ökosysteme, die uns umgeben und in denen wir selbst uns befinden. Trotzdem geht der Bestand der Bienen über die Jahre zurück. Der Verein „Berlin summt!“ versucht seit 2010, der Öffentlichkeit die Wichtigkeit von Bienen für Mensch und Natur zu vermitteln. Er erreichte, dass Unternehmen in der Stadt eigene Honigbienenkästen installierten.  Deutschlandweit löste er eine Welle von urbanem Imkern („Urban Beekeeping“) aus. Allerdings ist (tierfreundliche) Bienenhaltung eine große Verantwortung und erfordert Zeit und Know-How. Dies ist einer der Kritikpunkte, den konventionelle Imkervereinigungen gegen Urban Beekeeping aufbringen. Daher sollte jede(r), der/die den Wunsch hat, hobbymäßig zu imkern, vorher einen Imkerkurs besuchen und auf keinen Fall seine/ihre zeitlichen Kapazitäten überschätzen.
 
 
Verkehr in Städten

Warum hat das Fahrrad noch immer so eine relativ schlechte Stellung im Straßenverkehr? Die Agentur Mobicon hat Ende April gemeinsam mit dem Bezirk Berlin-Friedrichshain eine Broschüre mit dem Titel „In zehn Tagen mehr Platz fürs Rad in der Stadt“ veröffentlicht. Sie beschreibt, wie in Berlin sogenannte Pop-Up Bike Lanes entstanden – spontane Schaffungen von Radwegen dort, wo eigentlich Autospuren sind. Die Zeit des Corona-Lockdowns wirkt beschleunigend auf solche Aktionen, weil sich anders und stärker als zuvor die Frage nach gesundheitsfördernder, individueller Mobilität in Städten stellt. Allerdings schwappt dies noch nicht bundesweit in Städte über, obwohl überall der Bedarf nach mehr Platz für Radverkehr vorhanden ist. Finanziell ist es für die Kommunen vergleichsweise unkompliziert, die schon bestehenden Verkehrsräume im Sinne von Pop-Up Bike Lanes einfach für neue Zwecke zu nutzen. Also: Wo ein Wille ist, ist auch ein Fahrradweg!

 

 

Zum Nachhören der Sendung einfach oben auf der Seite den Reiter "Audio" auswählen.

Grün hinterm Ohr
Umweltmagazin auf Radio Corax
Jeden 3. Dienstag im Monat
19:00 Uhr 
Wiederholung am Folgetag 10:10 Uhr 
auf www.radiocorax.de im Livestream
oder im Radio auf UKW 95.9

 

Weiterführende Links

Aktuelle Ringvorlesung Nachhaltigkeit auf nachhalltig.de
Grünflächenpatenschaft auf halle.de

Tags