Klimaschutz jetzt!

Media

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm Aufbruch und Tatendrang. Aber nicht nur deswegen brodelt es in Sachen Aktivismus gerade gewaltig – und das nicht nur in Deutschland. Junge Menschen streiken seit ein paar Monaten weltweit für das Klima und gehen freitags lieber demonstrieren statt zur Schule. Die sogenannten Friday‘s for Future Bewegung wird von den einen bewundert, von anderen belächelt. Wir haben uns die Fridays for Future Proteste in Halle einmal näher angeschaut. Außerdem schauen wir in dieser Sendung auf die Klimabewegung in unserem nordischen Nachbarland Dänemark.

Fridays für Future in Halle
Als Greta Thunberg am 20. August 2018, dem ersten Tag nach den Sommerferien, statt in die Schule zu gehen, sich vor den schwedischen Reichstag zum Schulstreik für das Klima setzte, dachte sie wahrscheinlich nicht, dass wenige Monate später zig-tausende Schülerinnen in 90 Ländern der Erde auf allen Kontinenten außer der Antarktis ihrem Vorbild folgen. Die Bewegung, die sich unter dem Motto FridaysForFuture zusammengeschlossen hat, stößt einerseits auf positive Resonanz, kritische Stimmen sähen die Schüler*innen aber lieber im Klassenzimmer statt mit Bannern und Schildern auf der Straße. Fred hat Freitag etwas früher Schluss gemacht und hat dem Schülerstreik einen Besuch abgestattet.

Klimaaktivismus in Dänemark
Was passiert eigentlich in anderen europäischen Ländern in Sachen Klimaaktivismus? Jessi, die früher auch mal mit uns hier in Halle Radio gemacht hat, hat sich mal in ihrem jetzigen Studienort Aarhus umgehört.

Zum Nachhören der Sendung einfach oben auf der Seite den Reiter "Audio" anwählen.

Grün hinterm Ohr
Umweltmagazin auf Radio Corax
Jeden 3. Dienstag im Monat
19:00 Uhr
Wiederholung am Folgetag 10:10 Uhr
auf www.radiocorax.de im Livestream
oder im Radio auf UKW 95.9

Tags