12.12. Film: The Human Scale

Media

Bereits die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten, bis 2050 werden es 80 Prozent sein. Der Dokumentarfilm „The Human Scale“ befasst sich mit dem Lebenswerten in Städten und der Frage, was der Mensch zum Menschsein eigentlich braucht. Im Mittelpunkt steht der dänische Architekt Jan Gehl, der das menschliche Verhalten in Städten rund 40 Jahre lang erforscht hat und dessen Ziel es ist, die Lebensqualität der Menschen als Bewohner der Städte zu erhöhen. Der Film betrachtet in fünf Kapiteln verschiedene Weltmetropolen und beleuchtet sowohl die Möglichkeiten als auch die Schwierigkeiten einer menschen- und umweltfreundlichen Stadtplanung.

Mit beeindruckenden Bildern zeigt uns der Regisseur Andreas M. Dalsgaard den Wahnsinn, den wir heute in einem Irrgarten von Autos, Gebäuden und Smog leben und folgt der Vision eines Städteplaners, Mensch und Architektur in einem Lebensraum zu versöhnen. Es wird deutlich, wie wir durch einfache und kleine Änderungen in der Planung das Leben in den Städten verändern können, wenn wir nur den Fokus ein wenig verschieben.

Im Anschluss an den Film diskutieren wir mit Lars Loebner, Fachbereichsleiter "Planen" im Geschäftsbereich "Stadtentwicklung und Umwelt" der Stadt Halle

Wann? 12. Dezember, 20 Uhr
Wo? Luchskino am Zoo, Seebener Straße 172, 06114 Halle
 

Hier geht es zur Veranstaltung bei Facebook und im Luchskino und hier zur Seite der globale.